Koronare Herzerkrankung

Zu den Herzkreislauferkrankungen gehören koronare Herzkrankheit (Erkrankung der Herzkranzgefässe), Herzinfarkt, Arterienverkalkung, (Arteriosklerose), peripherenarterielle Verschlusskrankheit (PAVK) oder Schlaganfall.

 

Stellung als Begleiterkrankung von Psoriasis
Psoriasis-Betroffene haben gegenüber Nichtbetroffenen ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen.

Obwohl der genaue Zusammenhang bis heute nicht eindeutig geklärt ist, gehen verschiedene Experten davon aus, dass Psoriasis ein eigenständiger Risikofaktor für die Entwicklung einer koronaren Herzerkrankung als Vorstufe zum Herzinfarkt ist.

 

Psoriasis-Betroffene neigen weiter eher dazu, gleich mehrere kardiovaskuläre, das heisst Herz und den Herzkreislauf betreffende Risikofaktoren gleichzeitig aufzuweisen, wie zum Beispiel das metabolische Syndrom, Rauchen, erhöhten Alkoholkonsum oder Arteriosklerose.

 

In diesem Zusammenhang findet sich auch der Begriff der psoriatischen Kaskade oder des psoriatischen Marsches: Wenn bei Psoriasis-Betroffenen gleichzeitig auch noch eine Adipositas hinzukommt, dann können die entzündungsfördernden Botenstoffe auch zu einer Insulinresistenz führen, was eine funktionale Atherosklerose und letztlich kardiovaskuläre Ereignisse verursachen kann.

 

Weiterführende Informationen
Schweizerische Herzstiftung: www.swissheart.ch